Wirksamkeit von Onlineberatung und Psychotherapie über das Internet: Zum Forschungsstand

Eine kleine Forschungsstandanalyse zur Effektivität von Onlineberatung und internetbasierten Interventionen

Psychologische Online-Beratung und Psychotherapie via Internet sind in vielen Ländern bereits fester Bestandteil des Praxisalltags für Psychologen und andere Therapeuten. In den USA, Großbritannien und den Niederlanden zum Beispiel ist die Online-Therapie schon an der Tagesordnung und wird auch von Krankenkassen erstattet. Der Grund, warum die Online-Therapie und Online-Beratung durch Psychologen und andere Therapeuten im Ausland bereits so weit fortgeschritten ist, liegt in der überzeugenden wissenschaftlichen Studienlage, wobei fast alle Studien hierzu auf Englisch publiziert wurden.

Eine Auswahl an Studien und Meta-Analysen, die bereits die Effektivität von Online-Therapie und Online-Beratung zeigen konnten, finden Sie auf dieser Seite.

Online-Therapie und Online-Beratung per Videotelefonie sind effektiv

  • Eine US Meta-Analyse aus 148 wissenschaftlichen Studien von 2003 bis 2008 (Clin Psychol, 2009; 16(3): 323–338) hat folgende Ergebnisse gebracht:
    • Therapie per Videokonferenz bringt im Allgemeinen die gleichen Ergebnisse wie Face-to-Face; dies konnte unabhängig voneinander bei Kindern, Erwachsenen sowie älteren Menschen gezeigt werden.
    • Bestimmte Gruppen profitieren sogar mehr von Onlinetherapie, z.B. Klienten mit Demenz oder Essstörungen.
  • Eine randomisierte, kontrollierte Studie aus Kanada (Psych Online, 2007; 58(6): 836-843) hat ergeben, dass Psychotherapien per Videotelefonie genauso effektiv sind wie Face-to-Face, bei niedrigeren Kosten.
  • Eine US-Studie (Telemed J & E-Health, 2004; 9(1): 49-55) zu Depressionen bei Kindern hat ergeben, dass die Symptomreduktion bei Onlinetherapie schneller war, bei gleichzeitig hoher Zufriedenheit.
  • Der US Anbieter Breathrough, der seit 2009 Online-Therapie per Videotelefonie in den USA anbietet, die sogar von Krankenkassen erstattet wird, hat in einer eigenen Studie zeigen können, dass Patienten schneller eine Besserung ihrer Situation erfahren haben im Vergleich zu üblicher Therapie

Online-Therapie und Online-Beratung per Chat oder E-Mail sind ebenfalls effektiv

  • Interessanterweise scheint die Effektivität der Online-Therapie und Online-Beratung unabhängig von dem gewählten Kommunikationsmedium zu sein, was an einer Vielzahl an Studien zu Therapie per Schriftverkehr gezeigt werden konnte
  • So hat eine britische Studie (Lancet, 2009; 374: 628-634) ergeben, dass kognitive Verhaltenstherapie per Live Chat sogar effektiver bei der Behandlung von Depressionen ist als Face-to-Face.
    • Zudem wurde lediglich die Hälfte der Sitzungen benötigt.
    • Viele Patienten bevorzugten die Online-Methode, da sie anonymer ist und sie sich leichter öffnen können.
  • Das renommierte Deutsche Ärzteblatt schrieb am 21. August 2009: „[Die Online-Therapie] war nach den Berechnungen von Kessler damit mehr als doppelt so erfolgreich. Auch vier Monate nach dem Ende der Therapie waren mehr Patienten der Online-Gruppe in Remission, sodass an der Wirksamkeit der Therapie nicht zu zweifeln ist”
  • Eine britische Meta-Analyse basierend auf 19 internationalen Studien von 2001 bis 2011 (Clinial Psychol Rev, 2012; 32(4): 329-342) hat ebenfalls die Effektivität der Online-Therapie per Schriftverkehr bestätigen können
    • Die Methoden seien ausserdem geeignet, um eine Kostenreduktion sowie bessere Versorgung sicherzustellen.