Therapeuteninterview mit der Psychologin Christina Kolbe

Die Diplom-Psychologin Christina Kolbe bietet Klienten und Patienten aus ganz Deutschland die Onlineberatung per Videosprechstunde über mentavio an. Wir wollten von Frau Kolbe wissen, welche Vorteile die Onlineberatung für Klienten und Therapeuten bringt und konnten dazu Frau Kolbe und einen ihrer Klienten detailliert befragen. Hier nun das Interview in ganzer Länge:

mentavio: Sie bieten psychologische Online-Beratung über www.mentavio.com an. Welchen Vorteil sehen Sie in webbasierter Therapie?

Frau Kolbe: Die Hemmschwelle, sich psychologische Betreuung zu suchen, ist bei der webbasierten Therapie weitaus geringer. Die Auswahl an Beratern und Therapeuten bei mentavio ist groß und mithilfe der Beschreibungen und Fotos bzw. Videos kann eine Vorauswahl getroffen werden. Da die meisten Therapeuten ein kostenloses Erstgespräch anbieten, kauft der Klient auch nicht die Katze im Sack. Weiterhin spart er sich Anfahrt und lange Wartezeiten und befindet sich zu Hause in den eigenen vier Wänden. Wenn es der Ratsuchende eilig hat, kann er innerhalb von wenigen Minuten einen Termin ausmachen – unvorstellbar bei Präsenz-Beratung. Einige meiner Klienten leben nicht in Deutschland. Auch hier ist Online-Beratung eine gute Lösung, da Gespräche über persönliche Themen in der Muttersprache meist  leichter fallen. Und last but not least fällt es den Klienten am PC viel leichter über Ihre höchstpersönlichen Themen zu sprechen, denn sie haben die Möglichkeit, anonym zu bleiben. Ich sehe bei der Online-Beratung tatsächlich überhaupt keine Nachteile.

mentavio: In Deutschland wird immer wieder die Versorgungslücke im Gesundheitsbereich thematisiert. Hilfesuchende müssen oft monatelang auf einen Termin warten. Kann mentavio aus Ihrer Erfahrung dabei helfen, diese Versorgungslücke zu schließen?

Frau Kolbe: Wie ich ja gerade bei den Vorteilen erwähnt habe, können Ratsuchende bei mentavio innerhalb weniger Minuten einen Therapeuten ans Telefon oder auf den Bildschirm bekommen. Gerade bei akuten Schwierigkeiten wie z.B. Panikattacken ist das eine große Erleichterung für den Hilfesuchenden. Allein der Umstand zu wissen, dass ein Fachmann oder eine Fachfrau da ist, wenn man ihn oder sie  braucht, kann schon erleichternd wirken. Wenn man die Situation weiterdenkt, kann das unter Umständen sogar lebensrettend sein. Daher wäre es wünschenswert, wenn die gesetzlichen Krankenkassen auch die Online-Therapie übernehmen würden.

mentavio: Unterscheidet sich die Gruppe der Online-Klienten von Ihren Klienten in der Praxis?

Frau Kolbe: Nein, hier sehe ich überhaupt keine Unterschiede.

mentavio: Sie bieten die Online-Beratung über mentavio neben Ihrer Praxistätigkeit an. Wie lässt sich dieses zusätzliche Angebot mit Ihrem Praxisalltag vereinbaren und wie wirkt es sich auf das Praxis- und Terminmanagement aus?

Frau Kolbe: Der Terminkalender bei mentavio lässt sich individuell einstellen, auf 30 Minuten genau. Als Berater muss man ihn sehr genau einstellen, denn wie gesagt, passiert es häufiger, dass ein Klient innerhalb von fünf Minuten eine Beratung bucht. Wenn man sich daran gewöhnt hat, lässt sich der Offline-Terminkalender sehr gut auffüllen. Da ich mit mentavio auch von zu Hause aus arbeiten kann, kann ich auch am Wochenende und abends Termine anbieten. Diese Flexibilität genieße ich sehr und das sind schließlich auch die Zeiten, in denen die Klienten mehr Ruhe haben.

mentavio: Was geben Sie Hilfesuchenden mit auf den Weg, die eine psychologische Beratung oder Therapie suchen?

Frau Kolbe: Ich kann da nur sagen: Probieren Sie es aus. Nach einigen Sitzungen werden Sie den Unterschied zur Präsenz-Veranstaltung kaum noch wahrnehmen. Bei mentavio gibt es viele warmherzige und gut ausgebildete Berater. Sie können mithilfe der kostenlosen Erstgespräche sehr gut auswählen, wer zu Ihnen passt. Eine gute Möglichkeit, seine Themen zu bearbeiten, ganz gleich, um was es geht!

Vielen Dank für das Gespräch!

 

 

Interviewfragen an den Klienten:

mentavio: Wie sind Sie auf www.mentavio.com aufmerksam geworden und warum haben Sie sich für eine psychologische Online-Beratung entschieden?

Klient: Als ich massive psychische Probleme hatte, habe ich im Internet eine flexible Soforthilfe ohne lange Wartezeiten gesucht, denn ich habe die Hilfe dringend gebraucht. Zudem konnte ich bei mentavio zwischen verschiedenen Beratern wählen und bin mit der Online-Therapie weder zeit- noch ortsgebunden.

mentavio: Welchen Vorteil birgt eine Online-Therapie für Sie persönlich?

Klient: Ich bin flexibel, der Therapeut ist immer erreichbar und die Kommunikation funktioniert über die Webcam problemlos. Ein weiterer Vorteil ist, dass  die Online-Therapie in meinen vertrauten Räumen zu Hause stattfindet und ich die Uhrzeit selbst wählen kann. So habe ich keine lange Anfahrt und es sieht mich keiner auf dem Weg zur Therapie.

mentavio: Wie haben Sie die virtuelle Kontaktaufnahme empfunden und wie war es für Sie, sich über Video zu öffnen?

Klient: Die Kontaktaufnahme habe ich positiv empfunden, denn es ist ja nichts anderes als würde ich mit jemandem persönlich sprechen. Es ist wunderbar, dass die Sitzungen auch per Webcam funktionieren, da ich es oft wichtig finde, den Gesprächspartner zu sehen. So empfinde ich es persönlicher.

mentavio: Das Angebot von mentavio wird noch nicht von der Kasse übernommen. War das für Sie eine Hürde?

Klient: Im ersten Moment nein, da ich dringend Hilfe gesucht habe. Aber generell finde ich es schade, da die Hilfe doch genauso professionell ist, wie bei einem Psychologen vor Ort. Ich habe auch bei der Vielfalt an Psychologen, eine der Besten gefunden und würde gerne noch öfter mit ihr Arbeiten, denn sie tut mir gut, versteht und erreicht mich. Daher wäre es wünschenswert, dass die Kasse endlich auch die Online-Therapie übernimmt.

mentavio: Welchen Rat geben Sie anderen, die gerade auf der Suche nach professioneller Hilfe sind?

Klient: Wichtig ist, die Angst zu überwinden und sich den richtigen Psychologen zu öffnen. www.mentavio.com stellt da eine professionelle sowie strukturierte Plattform zur Verfügung. Dass bei Bedarf die Anonymität gewahrt wird, hilft im ersten Moment über die Angst hinweg. Ich weiß, dass oft die Angst das größte Problem ist, aber diese nimmt der Psychologe dem Ratsuchenden sehr schnell und schon bei der ersten Sitzung merkt man meist, ob Psychologe und Patient zueinander passen. Zudem ist die Beratung über die Online-Plattform sicherer als über Skype oder andere Anbieter.

Vielen Dank für das Gespräch!