Wie wir uns locken lassen …

Als dritten Effekt wollen wir euch heute den Decoy-Effekt vorstellen, welcher im Deutschen wahrscheinlich besser bekannt ist als Lockvogel-Effekt. Die vorherigen Effekte findet ihr hier und hier. Zum Decoy-Effekt gibt es einen sehr interessanten TED Talk mit dem Titel „Are we in control of our own decisions?“ von Dan Airley. In diesem Talk spricht er[…]

Je häufiger, desto beliebter

Der zweite Effekt, um den es sich diese Woche drehen soll, ist der Mere-Exposure-Effekt. Dieser wurde 1968 vom Sozialpsychologen Robert Zajonc entdeckt. Am Montag haben wir euch schon den Anker-Effekt erklärt. Zajonc konnte als erster einen experimentellen Beweis für diesen Effekt bringen, den schon viele Psychologen vor ihm vermutet hatten. In seinem Experiment legte er[…]

Wie ein Anker uns beeinflusst

Diese Woche soll es sich auf dem Blog um verschiedene psychologische Effekte drehen und wie sich diese unterschwellig auf unsere Entscheidungen auswirken. Im ersten Beitrag soll es sich um den Ankereffekt drehen. Dieser wird von Daniel Kahnemann auch als Phänomen des anchoring bezeichnet. Ein Buch von ihm haben wir hier schon einmal empfohlen, in diesem[…]

#hörenlesensehen Filme und Serien März 2019

Den krönenden Abschluss dieser Woche bilden wieder die zwei Serientipps, die wir für euch haben. Damit ist hoffentlich der nächste gemütliche Nachmittag vor dem Fernseher gesichert.Falls euch die Ideen von diesem Beitrag nicht so gefallen sollten, schaut doch mal bei dem #hörenlesensehen für Filme und Serien im Januar oder im Februar vorbei. AtypicalHauptcharakter dieser US-amerikanischen[…]

#hörenlesensehen Bücher März 2019

Willkommen zum zweiten Teil der #hörenlesensehen-Reihe! Wie immer am Mittwoch mit den zwei Buchtipps, die wir für euch haben, dieses mal mit zwei Romanen. Also macht es euch bequem, hoffentlich ist etwas für euch dabei. Und wenn nicht, oder ihr eher Sachbücher präferiert, dann könnt ihr ja mal bei den Bücher-Beiträgen für Januar oder Februar[…]

#hörenlesensehen Podcasts März 2019

Willkommen zu einer neuen Runde unserer #hörenlesensehen-Reihe! Wie jede Woche stellen wir euch zwei Podcasts, zwei Bücher und zwei Serien aus dem psychologischen Kontext vor und hoffen, dass ihr aus diesen Kurzreviews einen positiven Input ziehen könnt!Und natürlich starten wir die Woche wieder mit zwei Vorschlägen zum Thema Podcast. Psychologen beim FrühstückDieser Podcast wird produziert[…]

Die Psychotherapieverfahren im Überblick – Teil 3 Analytische Psychotherapie und Systemische Therapie

Heute soll unsere Reihe abgeschlossen werden mit dem letzten Richtlinienverfahren, der analytischen Psychotherapie und zudem einen kurzen Ausblick auf die Systemische Therapie geben, die in wenigen Monaten hoffentlich auch vollständig zu den anerkannten Verfahren gehört.Die anderen beiden Beiträge dieser Reihe findet ihr unter Teil 1 Verhaltenstherapie und Teil 2 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Analytische PsychotherapieDiese Therapieform[…]

Die Psychotherapieverfahren im Überblick – Teil 2 Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Das zweite anerkannte Richtlinienverfahren ist die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Diese und die analytische Psychotherapie gehen beide auf die von Sigmund Freud begründete Psychoanalyse zurück. Im Gegensatz zur Verhaltenstherapie, welche sich auf einen aktuellen Zustand bezieht, liegt der Fokus der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie dem unbewussten Erleben und Verhalten und damit auch auf bereits existierende, unbewusste innere[…]

Die Psychotherapieverfahren im Überblick – Teil 1 Verhaltenstherapie

Drei Psychotherapieverfahren sind von den deutschen Krankenkassen schon lange anerkannt, die Übernahme der vierten wurde Ende November 2018 beschlossen. Diese Woche wollen wir in drei Beiträgen über die Psychotherapieverfahren aufklären und einen kurzen Ausblick auf das „neue“ Verfahren geben. Den Anfang der Reihe macht die klassische Verhaltenstherapie. Diese wurde vom Psychologen John B. Watson Anfang[…]

Wenn sich von einem auf den anderen Tag alles ändert

Manchmal werfen belastende Ereignisse Menschen derart aus der Bahn, dass sie ihren Alltag nicht mehr wie gewohnt bewältigen können. Psychologen und Psychiater sprechen dann von der sogenannten Anpassungsstörung. Im Laufe seines Lebens wird jeder Mensch mit den verschiedensten Arten von Belastung konfrontiert. Manche Ereignisse sind zwar in dem aktuellen Moment schlimm, haben aber keine langfristigen[…]