NEOPHOBIE: Was ist das?

 

Es handelt sich um eine Angststörung oder Phobie, die durch das Erleben einer unverhältnismäßigen, anhaltenden und unkontrollierbaren Angst vor all jenen Situationen gekennzeichnet ist, die als neuartig wahrgenommen werden.

Bei neophobischen Menschen sind einige Ereignisse, wie z. B. der erste Tag auf Arbeit oder in der Schule, sowie das Aufsuchen eines unbekannten Ortes oder das Durchführen einer Erfahrung, die sie noch nie zuvor gemacht haben, praktisch unmöglich, weil die Angst sie daran hindert, sich solchen Situationen zu stellen.

 

Lebensmittel-Neophobie

Innerhalb dieser Kategorie finden wir, aufgrund ihrer hohen Inzidenz, eine Neophobie mit einer eigenen Bezeichnung: Lebensmittelneophobie.

Diese Art von Störung besteht aus einem ständigen, hartnäckigen und akzentuierten Widerstand, neue Nahrungsmittel zu probieren. Sie tritt häufig bei Kindern auf, wenn sie neue Lebensmittel essen müssen.

 

Gibt es eine Behandlung?

Wenn die Neophobie das tägliche Leben der Person erheblich beeinträchtigt, ist es ratsam, einen professionellen Psychologen aufzusuchen. Derzeit gibt es verschiedene psychologische Interventionen, die helfen können, diese Symptome verschwinden zu lassen.

📲 Finden Sie auf mentavio.com eine Vielzahl von Fachleuten, die bereit sind zu helfen 😊.