#hörenlesensehen – Podcasts November 2018

Willkommen zurück!

Nach einem Monat soll es diese Woche mit einer zweiten Runde unserer #hörenlesensehen-Reihe weitergehen.
Wer das Konzept noch nicht kennt: im Laufe dieser Woche werden wir Euch zwei Podcasts, zwei Bücher und zwei Filme beziehungsweise Serien zum Thema Psychologie vorstellen.
Den ersten Beitrag zum Thema Podcasts findet Ihr hier.

Hinweis: Manche der auf diesem Blog erwähnten Medien können einen triggernden Effekt haben, insbesondere wenn ihr an einer der porträtierten Störungen leidet, daher bitten wir darum, sie mit Vorsicht zu genießen, gegebenenfalls diese Internetseite zu verlassen oder das Hören, Lesen oder Anschauen des fraglichen Tipps zu unterbrechen und sich Hilfe zu holen (schaut auch gerne, ob einer unserer Therapeuten gerade online ist).

Beginnen wir wieder mit den Podcasts:

Psychotalk

Die Besetzung des Psychotalks sind drei Diplom-Psychologen um die 40. Alexander Waschkau arbeitet in der Erwachsenenfortbildung, Dr. Sebastian Bartoscheks Fokus liegt auf der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Diagnostik psychischer Störungen. Der letzte im Bunde ist Sven Rudloff, tätig als Arbeits- und Organisationspsychologe und in der Personalentwicklung. Des Öfteren sind auch Gäste zu den Podcastfolgen geladen. In den letzten sechs Jahren sind inzwischen über 30 Folgen von je zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden Länge erschienen. Die Themen sind dabei sehr divers, von Drogen und Sucht, über Schizophrenie, Hypnose oder auch künstlicher Intelligenz ist sicherlich für jeden etwas dabei.
Der Clou an diesem Podcast ist, dass er live übertragen wird und die Zuhörer per Chat ihre Kommentare einbringen können. Die nächste Folge wird Anfang 2019 aufgezeichnet.
Die veröffentlichten Psychotalk-Folgen können auf der eigenen Website oder bei YouTube angehört werden.

Psych Central Show

Dieser englischsprachige Podcast erscheint wöchentlich und hat sich auf die Fahne geschrieben, Psychologie und mentale Gesundheit auf einfache und für jedermann verständliche Art und Weise zu präsentieren. Die feste Besetzung des Podcasts sind Gabe Howard und Vincent Wales. Ersterer ist ein Autor und Public Speaker, der selbst von der bipolaren Störung und Angststörungen betroffen ist. Wales schreibt ebenfalls und arbeitete unter anderem als Berater in der Suizidprävention.
Inzwischen sind über 100 Folgen erschienen, in denen wirklich kein psychologisch und psychotherapeutisch relevantes Thema ausgelassen wird. Häufig suchen sich die beiden zu dem jeweiligen Podcastthema einen Betroffenen, der seine persönlichen Erlebnisse dazu schildert. Die Folgen sind auf der dazugehörigen Website abrufbar.

Ihr bemerkt, wie Euch einige dieser Themen sehr belasten? Ihr braucht Beratung, Unterstützung, Hilfe? Unsere Therapeuten auf mentavio sind gerne für Euch da, auch anonym!

Ihr habt auch eine gute Idee zum Hören, Lesen oder Sehen? Ihr wollt einen Podcast, Euer Lieblingsbuch oder einen spannenden Film teilen? Mailt uns!