#hörenlesensehen – Podcasts Februar 2019

Neuer Monat – neue Woche voller #hörenlesensehen! Wie immer der Beginn mit zwei Podcastempfehlungen für euch, die sich mal mehr, mal weniger um das Thema Psychologie drehen. Wir hoffen, euch gefallen unsere Tipps! Sollte dieses Mal nichts für dich dabei sein, kannst du in unsere Podcastbeiträge aus dem Dezember und dem Januar schauen.

PsychCast
Dieser Podcast aus dem Bereich Edutainment wird von Dr. Jan Dreher und Dr. Alexander Kugelstadt geführt. Jan Dreher ist leitender Chefarzt in einer Krefelder Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.  Sein Kollege ist ebenfalls Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Erst kürzlich ist die 80. Folge online gegangen, es gibt also einiges, was du dir anhören kannst! Die Folgen dauern meistens ungefähr 30-45 Minuten, manche sind jedoch auch umfassender. So zum Beispiel auch die Folge zur Salutogenese, welche live in Berlin mit HörerInnen des Podcasts aufgezeichnet wurde. Für wen das nichts ist, stellen die beiden ein breites Spektrum an anderen Themen zur Verfügung: Borderline, Suizidalität, Zwang oder Angst, um nur ein paar der recht klassischen Themen zu nennen.
Anhören kann man den Podcast hier auf der entsprechenden Website.

Brainflicks
Als zweiten Podcast in diesem Beitrag wollen wir euch einen vorstellen, der noch recht neu ist. Erst seit November ist er online, doch es sind bereits zehn Folgen online gegangen. Hinter diesem wöchentlichen Podcast stecken Christiane Attig und Julius Herold. Sie Psychologin, er Filmfreak. Was liegt da näher, als einen Podcast über Psychologie im Film zu starten? Gemeinsam sprechen sie abwechselnd über ihre Lieblingsfilme oder portraitieren einen psychologischen Aspekt in dem vorgestellten Film genauer. Wir sind gespannt, wie es mit diesem Podcast weitergeht!
Anhören kann man den Podcast hier auf der entsprechenden Website.