Effektivität der Online-Therapie und internationaler Vergleich

Der technologische Fortschritt erlaubt es globalen Marktteilnehmern immer unkomplizierter zu kommunizieren. Neben dem Telefon sowie E-Mail und Chatprogrammen wird in den letzten Jahren die Videotelefonie immer öfter in Unternehmen eingesetzt, um Kosten zu sparen und insgesamt effizienter arbeiten zu können. Während man früher persönliche Treffen für alternativlos hielt, macht uns heute eine ganze Generation vor, wie man effektiv online kommuniziert. Eine immer schnellere Datenübertragung bei Internetanschlüssen verstärkt diesen Trend.

Trotz dieses enormen Fortschrittes bei privater und geschäftlicher Kommunikation scheint die Beratungspraxis von Psychotherapeuten, Psychologen und Heilpraktikern für Psychotherapie in Deutschland in den letzten Jahrzehnten nur wenige Fortschritte gemacht zu haben. Die meisten Therapeuten bieten ausschließlich persönliche Beratung an, Termine werden noch klassisch am Telefon vereinbart, oft nachdem eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen wurde.

Dabei ist schon lange klar, dass Online-Therapie funktionieren. In den USA, Großbritannien und den Niederlanden zum Beispiel ist die Online-Therapie schon an der Tagesordnung und wird auch von Krankenkassen erstattet. Diese Länder haben das Potenzial erkannt, moderne elektronische Kommunikation in den Praxisalltag zu integrieren. Das Thema wird international dabei unter dem Begriff „Telemental Health“ zusammengefasst. In den USA zum Beispiel gibt es das renommierte Telemental Health Institute, in dem Dr. Marlene Maheu sich bereits seit 1994 mit dem Thema beschäftigt. Wie so oft sind uns die USA bereits mehrere Schritte voraus.

Der Grund, warum die Online-Therapie und Online-Beratung durch Psychologen und andere Therapeuten im Ausland bereits so weit fortgeschritten ist, liegt in der überzeugenden wissenschaftlichen Studienlage, wobei fast alle Studien hierzu auf Englisch publiziert wurden. Dies mag ein Grund sein, warum deutschen Therapeuten die Studienlage (noch) nicht bekannt ist. Interessanterweise sind die verschiedenen Kommunikationskanäle (Videokonferenz, Telefon, Chat, E-Mail) ähnlich effektiv, wobei sie natürlich ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. So hat zum Beispiel die US-Psychologin Lisa Richardson bereits im Jahre 2009 148 Studien von 2003 bis 2008 untersucht und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Psychotherapie via Videokonferenz nicht weniger wirksam war als traditionelle Therapie. Der irische Psychologe Derek Richards auf der anderen Seite konnte durch eine britische Meta-Analyse aus dem Jahre 2011 zeigen, dass Online-Therapie via Chat ebenso effektiv war. Einige Studien konnten sogar zeigen, dass Online-Beratungen oder Online-Therapien sogar effektiver waren als persönliche Sitzungen, da es dem Klienten zum Beispiel leichter fällt, traumatische Ereignisse durch Niederschreiben zu verarbeiten oder weil die Hemmschwelle sinkt, sich Hilfe zu holen.

Unsere Vision bei mentavio.com ist es, Menschen in Deutschland eine moderne und zeitgemäße Plattform anzubieten, über die sie sich von qualifizierten Therapeuten zu einer Vielzahl an Themen unkompliziert beraten lassen können, auf Wunsch auch anonym.