Libidoverlust – Sexualität nach 50. Lebensjahr

  Libidoverlust – Sexualität nach dem 50. Lebensjahr ein echtes Problem? In etwa ab dem 50. Lebensjahr treten bei Frauen die Wechseljahre ein, was dazu führt, dass die Östrogenproduktion der Eierstöcke verringert wird. Somit sinkt an dieser Stelle auch der Pegel der Sexualhormone, was dann die sexuelle Lustlosigkeit hervorruft. Doch nicht nur das Alter kann[…]

Was ist emotionale Intelligenz?

    Emotionale Intelligenz – Ein Begriff mit vielen Gesichtern Spätestens das populäre Werk des Autors Daniel Goleman mit dem griffigen Titel “Emotionale Intelligenz” hat diesen Bereich der Psychologie weltberühmt gemacht. Im Alltag erleben wir immer wieder, wie wichtig Gefühle und Emotionen sind. Die emotionale Intelligenz hilft uns dabei, diese zu verstehen, zu interpretieren und[…]

Schlafhygiene im Alltag: Einfacher und besser schlafen fördert die Gesundheit

    Die Schlafhygiene kann unseren Energiehaushalt und damit die Leistungsfähigkeit unseres Körpers maßgeblich beeinflussen und bestimmt somit auch direkt unseren Alltag. Mit einer guten Schlafhygiene kann der Körper gestärkt und die Gesundheit gefördert werden. Doch was genau ist eigentlich die Schlafhygiene und welche Faktoren sind in diesem Zusammenhang wichtig?   Was genau ist die[…]

Schulausfall aufgrund von Corona. Arbeit und Kinder zu Haus. Kriselt es deshalb mit Ihrem Partner?

    Corona hat so manches verändert. Vieles, was einmal selbstverständlich war, muss nun mühsam wieder aufgebaut werden. Die Rückkehr zur Normalität ist noch immer nicht zweifelsfrei absehbar. Neben den gravierenden wirtschaftlichen Folgen lässt sich noch eine weitere Auswirkung der Pandemie beobachten: Zahlreiche Paare befinden sich derzeit in einer Paarkrise. Welche psychologischen Folgen langfristig zu[…]

Psychologische Folgen der Arbeitslosigkeit

    Arbeitslosigkeit und deren psychologische Folgen – was der Jobverlust mit uns macht.   Über 50 Prozent der in der Bundesrepublik Deutschland registrierten Erwerbslosen sind Langzeitarbeitslose. Per Definition sind das Menschen, die bereits seit mindestens einem Jahr oder länger arbeitslos sind. De facto handelt es sich hierbei um rund 1,025 Millionen Langzeitarbeitslose in Deutschland,[…]

Essen aus Emotionsgründen oder echter Hunger?

  Essen aus Emotionsgründen oder echter Hunger? Wie unterscheiden wir, wann wir wirklich hungrig sind oder wann es einfach nur wegen einer Emotion ist? Oftmals erzeugt Traurigkeit oder das Bedürfnis, ein emotionales Loch zu füllen, das Bedürfnis, unkontrolliert zu essen. Wenn wir über Lebensmittel sprechen, die wir tatsächlich aus Hunger essen, können wir einige Merkmale[…]

Telearbeit

TELEARBEIT. Tipps für die Arbeit von zu Hause aus!

  Zweifellos hat die aktuelle Situation viele von uns dazu veranlasst, sich an neue Möglichkeiten der Fernarbeit anzupassen.  Viele Unternehmen mussten angesichts der aktuellen Pandemie-Situation ihre Modalitäten unter Nutzung neuer Technologien aktualisieren, damit die Mitarbeiter ihren Arbeitstag absolvieren und von zu Hause aus arbeiten können. Obwohl Telearbeit eine digitale und technologische Herausforderung für Unternehmen darstellt,[…]

Trauerfall… Wie reagiert man auf den Verlust eines geliebten Menschen?

  Die Bewältigung des Verlusts eines Freundes oder Familienmitglieds kann eine der größten Herausforderungen sein, die wir bewältigen müssen und uns tiefe Trauer bereitet. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass wir alle unterschiedlich auf den Tod reagieren und unsere eigenen Bewältigungsmechanismen nutzen, um mit dem damit verbundenen Schmerz umzugehen. Die Forschung zeigt,[…]

PSYCHOLOGIE DER EMOTIONEN Lerne, deine Freude zu trainieren!

  Freude ist eine Emotion, die jeder kennt… man könnte sagen, dass es eine angenehme Emotion ist, weil es sich um ein Gefühl des Vergnügens handelt, das durch ein positives Ereignis hervorgerufen wird. Welche Arten von Freude gibt es? Obwohl es nicht viele Menschen wissen, gibt es verschiedene Arten von Freude und sie sind nicht[…]

SCHLAFLOSIGKEIT: Haben Sie sich schon einmal nachts zum Schlafen zwingen müssen, stundenlang im Bett gelegen, ohne einzuschlafen?

    Schlaflosigkeit ist eine Störung, die aus der Unfähigkeit besteht, einzuschlafen oder den Schlaf aufrechtzuerhalten. Die Symptome sind leicht zu erkennen, da der Patient selbst die Einschlafschwierigkeiten bemerkt oder früh aufwacht. Die Folgen zeigen sich den ganzen Tag über und verursachen Müdigkeit, Reizbarkeit, Schwäche und sogar eine Verlangsamung der Informationsverarbeitung. Das Ergebnis ist eine[…]